Sonnenfinger
Home
Biografisches
Aktuelles, Termine
Auswahl aus den Werken:
Wasser-Reiche
aus dem Steinreich I
aus dem Steinreich II
aus dem Steinreich III
aus dem Steinreich IV
aus dem Steinreich V
Eisenzeit, Schweißarbeit
Astwerke, Schnitzer
Lyrisches, Satirisches ...
was man so sagt -
Haiku
Tönendes (CD)
Tönernes
Steinzeichen, Ritzungen
Fotografisches 1
Fotografisches 2
Fotografisches 3
Zeichnungen
Ausstellungen/Lesungen/Veröffentlichungen
Presse
Links
Kontakt
Impressum
Sommer 2014
SONNENFINGER zu Rösrath Kleineichen

Es wurde erwähnt, daß geplant sei, eine Dokumentation über die einzelnen Steine-Stifter und ihre Geschichten eine gesonderte Dokumentation zu erstellen.

Nicht wenige, die erfuhren, daß viele Erzählungen über die Steine, die erst an mich
und dann von mir an die Türme weitergereicht wurden, meinten, daß ich das mir Gesagte festhalten und öffentlich machen solle. Einmal wurde in diesem Zusammenhang und mit erschreckender Arglosigkeit gegenüber der Bedeutung des Wortes sogar davon gesprochen, daß man das ausschlachten müsse.

Eine Dokumentation wäre aus meiner Sicht ein Tabubruch, nähme dem „Sonnenfinger“
allen Sinn und gäbe ihm dafür nur noch den Zweck, den z.B. eine Kirmes oder ein
Freizeitpark oder eine Fernsehsendung hat, die alles schnell und so seziert darbietet, daß es leichte Kost für Seelenvoyeure ist; es hat keine nackten Geheimnisse zu geben.

Nein, es darf keine Dokumentation, sondern soll ein Erinnern an die mit Steinen an mich gegebenen Gedanken, Geschichten samt Geschichte werden, das die Möglichkeit beinhaltet,
für sich selber die Verwirklichung von Wünschen über einen symbolischen Akt der Bekenntnis
zu diesen Wünschen näher zu rücken.

Vorsichtig muss ich mit dem umgehen, was mir zur Weitergabe an die Türme anvertraut
wurde. Und hoffentlich schaffe ich es, Sätze zu finden, welche das mir Erzählte nicht
einfach nur, aber möglichst genau wiedergeben, sondern andeuten, also nicht bloßlegen. Andeuten, um den Leser anzubieten, sich selbst dazu zu bewegen, seine Wünsche, seine
Bitten nicht so zu fassen, daß sie von falschem Zauber, also durch Taschenspielertricks herausforderndes Verhalten sind, sondern von einer geheimen Magie getragen werden, die Möglichkeiten beinhaltet, bei denen vorausgesetzt werden kann, daß man weiß, welche Bedeutung das Wort mögen hat.

Da gab es einen Vater mit noch jungen Kindern, dessen Frau, bevor sie starb, gerne und sehr viele Steine sammelte, die jetzt im Keller des Hauses gelagert, aber ohne Sinn seien; wären einige der Steine im „Sonnenfinger“ wüssten er und seine Kinder, wohin sie ab und zu gehen und Andacht halten könnten. Und die Mutter der toten Frau schloss sich diesem Gedanken an –

Die Geschichte von dem Mann, der mich fragte, ob es wahr sei, daß man in die Türme
Wünsche geben könne und, als ich das bejahte, ein altes Markstück in einen der noch nicht fertigen Türme versenkte –

Die Schulklasse, die sich zusammentat, um Wünsche nicht materieller Art aufzuschreiben,
in ein Kuvert und so mir zu geben, daß ich sie ungelesen in einen der Türme gebe –

Die Frau, die ihren Mann im Urlaub so kennenlernte, daß sie einen Stein nahm, um – es
dann doch nicht zu tun, fortan aber zu wissen, daß sie sich nicht alles gefallen lasse. Und
nun braucht sie den Stein nicht mehr auf dem Regal, sondern gibt ihn weiter –

Die Lavabrocken, die von der Insel kommen, deren Einwohner noch heute gute
Skalden abgeben –

Die Lavabröckchen aus Teneriffa und dem Erneuern oder Auffrischen einer Zweisamkeit –

Die Bergkristalle die vom Himalaya gepflückt wurden –

Der Vater, dessen Sohn durch einen Unfall zu Tode kam –

Die Frau, die sich wünscht, daß es besser werde –

Die Frau, die sich wünscht daß es wieder besser werde –

Die Mutter, der man das tote Kind nicht zeigte –

Die Frau, die sich zusammen mit ihrem Mann gewünscht hatte, ihren Lebensabend nicht hier, sondern im warmen Südwesten Europas zu haben, wo aber der Tod anderer Meinung war.
Und dann gibt sie eine Erinnerung in einen der Türme –

Die Frau, die vom nahen Friedhof kommt und einen Stein vom Grab ihres Vaters bringt –

Der Junge, dessen Mutter ihn davon überzeugt hatte, daß es schön wäre, würde er einen
seiner Steine zu den Türmen dabei geben, und der sich dann doch noch dazu
entschloss, ihn lieber behalten zu wollen –

Der Mann, dessen Frau ihn davon überzeugt hatte, daß der Kristall, der seit Jahren auf der Fensterbank liege und von ihr immer wieder abgestaubt werden müsse, doch besser in
einem der Türme lebe –

Die Frau, die einen Stein vom Hirtenfeld von Bethlehem brachte –

Der Mann, der über die Zeitung erfahren hatte, daß in den Türmen nun Steine fast
aller Kontinente vertreten seien, nur Australien fehle noch –

Die jungen Familien, die nach Kleineichen zogen und durch einen Stein zeigen wollen,
daß sie nun Kleineichener sind –

Die Künstlerin, die sich von Steinen, welche sie an ihren Mann erinnern, so trennte,
daß sie weiß, wo sie diese gut aufgehoben weiß –

Der Stein, der von Portland kam, wo es verboten ist, solche Steine zu nehmen,
aber eine Flut dafür gesorgt hatte, daß diese sämtliche Vorgärten überschwemmten –

Steine von einer Pilgertour –

Die vielen Hühnergötter –

Der junge Mann, der, bevor er mir den Stein gab, den er vor Jahren vom Priester
zur Ersten Heiligen Kommunion unter der Auflage bekommen hatte, diesen nie fort zu
geben, eben diesen Priester fragte, ob er sich damit einverstanden erkläre –

Der herzförmige Stein, der von einem jungen Paar just dann gefunden wurde,
als es den ersten Streit zwischen ihnen geben sollte -

Die Frau, die einen Stein brachte, weil ihre Nachbarin ja auch schon einen Stein
gebracht hatte –

Der Stein vom Wolfgangsee und der – großes Ehrenwort! – nicht mit Kohl behaftet ist –

Der Stein vom Berg Solomon in Israel –

Der Hund, der nach dem Gassigang immer einen Stein mit nach Hause bringen muss –

Die „Dörper Einigkeit“, welche es schaffte, einen Teil der Alpen nach Kleineichen
zu verfrachten –

Der Stein als Erinnerung an den Vater, der zwanzig Jahre lang „Dorfsheriff“ in Rösrath war –

Der Mann, der nicht mehr in sein Heimatland zurück kann, dafür aber wenigstens einen
Stein von dort hier in einem der Türme wissen will –

Der Stein, der vielleicht hilft, seine Gedanken so zu steuern, daß diese dem Angehörigen
helfen, zu gesunden –

Die rote Muschel –

Die Schlacke aus der Sieg, die daran erinnert, daß die Niederlande ihre Unabhängigkeit von Spanien auch dadurch erreichten, daß sie Kanonen aus dem Erz gießen konnten, das aus
den Bergen aus dem Besitz der zukünftigen Könige und Königinnen gewonnen wurde –

Kristalle und Erze aus dem sagenumwobenen Lüderich –

Erinnerungen an einen Tag im Mai, der aber, wie die Frau, ihren Mann verbessernd, sagt,
nicht im Mai, sondern im Juni war –

Der Stein, der nun nicht mehr als Lesezeichen dienen soll, weil die Augen
so schlecht geworden sind –

Nein, ich werde nicht noch einmal an alle Steine der Türme tippen, daß sie etwas von sich preisgeben; die oben aufgeführten Andeutungen mögen reichen, darauf hinzuweisen,
was diese „Sonnenfinger“ ausmachen –

Was die Türme noch auszeichnet, mag demjenigen schnell klar werden, der aus der folgenden Liste erkennt, wie viele Menschen besonders aus Kleineichen dem Aufruf folgten, Steine für
den Turmbau zu geben, daß das Ergebnis ein Zeichen dafür sei, wenigstens zu versuchen, Gemeinschaft zu leben.

Und wenn dann auch noch der Bürgerverein von Kleineichen sich
dafür verantwortlich sieht, die Einweihungsfeier auszurichten, na dann kann man doch nicht meckern. Oder?


Nun aber die Liste mit den Namen all derer, die es für sich wichtig fanden, sich auf ihr einzutragen. (Wobei es mir noch wichtig ist, zu erwähnen, daß es eine fast genau so große Gruppe von Menschen gab, welche die Ideen um „Sonnenfinger“ zwar gut fand und durch Steingaben unterstützte, aber nicht auf der Liste verewigt werden wollte.):


NameVornameWohnortFundlandFundort
ArningUlrichKleineichenGroß-BritannienSussex, Seven Sisters
Bachem-RojasUrsulaKölnSpanienTeneriffa
BergHansKleineichenÖsterreich
BöhmFraukeBerg. GladbachNorwegen + Rügen
BurkhardtBerndKleineichenDortmund, Zeche Minister Stein
BurkhardtRenateKleineichenSchwedenHunnebostrand
BussertKarinRösrathSpanienMallorca (Kreuzweg aus Felantitz) + Hühnergott
DimkeMariusKleineichenSülzufer
EbertLudwigKleineichenKanal Küste
FabianFamilieKleineichenSchwedenSüdschweden
FettweißMarionLohmarBayr. Wald - Nähe Passau + Berlin
FischenichRösrathFrankreichIle de The
FischerLenaKleineichenÖsterreich
FreundGabrieleKleineichenPilgertour
FunkeAteloRösrathNeukarolingersiel
GemeinGabrieleKleineichenKroatien + Albanien
GöbelFamilieKleineichenTürkeiCirali
HackAlexanderKleineichenDänemarkStrand
HackLuisaKleineichenDänemarkStrand
Haus KleineichenKleineichenRhein bei Köln
HegnerFamilieRösrathOstsee
HenkMaikeHoffnungsthalSülzufer
HeudorfGerdaForsbachNamibiaRosenquarz
HeudorfGerdaForsbach"bei Darmstadt
Hill-ArningSusanneKleineichenGroß-BritannienSussex, Seven Sisters
HörnKleineichenKöln-Rath, Kiesgrube
HüttenHelmiHoffnungsthalPortugalAlgarve
IlinWaldemarRösrathIsrael Berg Salomon
KaufmannLaraHoffnungsthalSülzufer
KijakConstantinHoffnungsthalHoffnungthal
KijakJohanna-SophieHoffnungsthalblaue Berge
KlöberSilkeHoffnungsthalAfrika, Asien, Amerika, Europa
KoenenGerdKleineichenRheinufer, Oberdollendorf
Kühn +AlbinKleineichenIrlandDublin
KulikeSilviaRösrathIsrael Hirtenfeld vor Bethlehem
KytanidisInaKleineichenSpanienMallorca + im Garten Kleineichen
LinzAnnemarieRösrathSülz
LorenzHannahRösrathSeychellen + Abu Dhabi
LorenzAnna MariaKölnAbu Dhabi
LorenzUliRösrathRheinufer, Köln-Poll
LukasBerndRösrathAlpen
MandertzClaudiaRösrathDänemarkNörreVoruper
MantheiFamilieKleineichenItalienCarraraberge
MausKleineichenFrankreich
MelsFabianKleineichenGeschenk v. Pfarrer Saul zur Kommunion
MoserKonstanzeKölnPeru + Kroatione
MüllerHelmutRösrath
NoßkeUlli + AlexKleineichenGroß-BritannienSüd-Wales
Ochotnikow +ElviraRösrathIsrael Berg Salomon
PaulusUlrichReichshofUSA
Realschule, Klasse 9 DRösrathSülzufer
ReininghausLeviLindlarSülz, Lindlar
RichterMonikaForsbachNepalHimalaya, Bergkristalle
RochesUrsulaBerg. GladbachGriechenland +Rheinufer Köln
RoosenGerritKleineichenKönigsforst
RothkopfKleineichenLüderich
RubinFamilieBerg. GladbachAustralienKimberley
SadekiHenrikRösrathSülz
ScheuermeyerRobertRösrathSchweiz
SchnabelFinn + LilliKleineichen
SchneiderWolfgangKölnRhein bei Düsseldorf
SchönbergerMarcRösrathAlbanien + Kroatien
SchubertFamilieKleineichenBodensee
SchulzeBrigitteKölnAfrika, Asien, Amerika, Europa
SchützHedyForsbachUngarnWeinberg Heriz
SchwarzGiselaBerg. GladbachIsland
SchwarzmannUrsulaBerg. GladbachFrankreichArdeche
SkywalkerMaximilian LucaRösrathKönigsforst
SternenbergAngelaOverathGroß-BritannienInsel Portland
ThomßenMats + LinusKleineichenGarten + Wald Kleineichen
VasutLenn + NickKleineichenTeil v. einem großen im Garten
VedderKleineichenFrankreichBretagne
von LangenElisabethKölnFrankreichSaint Cyprien
WeberJohannesKleineichenÖsterreich"Großes Walsertal, vom Gipfel der "Roten Wand"
WeberMilaiKleineichenSchwäbische Alp
WitteGiselaKleineichenIrlandDublin
WollenhauptPetraKleineichenKönigsforst/ Kleineichen
Sommer 2014
SONNENFINGER zur Rösrath Kleineichen

Bitte haben Sie etwas Geduld - dieser Punkt wird fortgesetzt!